PC009 Vor Gericht und auf hoher See...

Wir sprechen über den Ablauf forensisch-psychiatrischer Begutachtungen, Jugendstrafrecht, Gründe für verminderte Schuldfähigkeit wie Psychosen oder Drogenintoxikationen, Verdächtige – Angeklagte – Probanden – Täter, die Rolle des Gutachters im Gegensatz zu “normalen” Ärzten, Kriminelle (die gar nicht selten einfach nur Kriminelle sind – und keine Kranken), Ladungen, Sprachbarrieren, das Recht vor Gericht zu schweigen, zu kurze Gutachten, Gustl Mollath, Schlüssigkeit von Angaben, Simulation, Aggravation, Häcksler, den normalen Bösen, gesunde Straftäter, Risiko von “Falschdiagnosen” (Dreher: Wenn man einen Hammer hat, ist alles ein Nagel), “Erinnerungslücken” von Zeugen und über die Unvorhersehbarkeit von Gerichtsverhandlungen.

Auf hoher See, vor Gericht und vor dem PsychCast: Eure Gedanken erreichen uns in den Kommentaren, per Kontaktformular, via Twitter oder Facebook sowie als Rezension bei iTunes.

PC008 Schlaf

Wir sprechen in der Folge 008 (nicht wie aus Versehen gesagt 007) über den PsychCast bei Twitter und Facebook, die Frage der Woche (Was wäre, wenn Schlaf biologisch nicht mehr nötig wäre?), Skills, den Masernvirus, Sprichwörter zum Schlaf, die Zeitschrift “Schlaf” beim Schattauer Verlag, Schlafprobleme als gesundes Phänomen, historische Schlafrhythmen, richtige Schlafstörungen, Koffein, Hypnagoge Halluzinationen, Schlaflosigkeit, Vorgehensweise bei Schlafproblemen, den Einschlafen-Podcast, Schlafhygiene, Alkohol, Cola, Kaffee, Träume, Schlafphasen, Fragen an Jan Dreher aus Max Frisch “Fragebogen” und vieles mehr.

(P.S.: Und noch ein kleines erratum: Zolpidem gibt es patentfrei, nicht, wie ich irrtümlich gesagt habe, rezeptfrei…
Viel Spaß beim hören, Euer Jan)

Rückmeldung zur Sendung geben

PC007 Brachliegen als Chance: im Gespräch mit Ariadne von Schirach

Ein philosophischer Blick auf uns, das Internet, die Medizin und Gesundheit.

Alexander Kugelstadt spricht mit Ariadne von Schirach (Facebook, Twitter) über ihr Buch “Du sollst nicht funktionieren” (Tropen Verlag), Byung-Chul Han: “Müdigkeitsgesellschaft“, Søren Kierkegaard, Buchkritiken (welt.de, zeit.de), Abwehr, Lesungen (Termine), das Internet, Soziale Netzwerke, Wettergedichte (Ariztweet), Blauton, Ermutigung, Krankheit, Gesundheit, Klaus-Michael Meyer-Abich: “Was es bedeutet, gesund zu sein“, Effizienz, Psychotherapie, Entspannungsoptimierung, Nutzlosigkeit, Kapitalismus, unsere Chancen und stellt Fragen aus Max Frisch: “Fragebogen“.

Jan Dreher kommt nächstes mal natürlich wieder!

Hier entlang zu Ariadne von Schirach

PC006 Dr. Google

Wir reden über den Facettenreichtum von Medizin im Netz, spielen das Dr-Google-Game, sprechen über riskop, Fehlerkultur in der Medizin, das Buch “Wie Ärzte gesund bleiben“, die sich auflösende Informationshoheit des Arztes, Wikipedia Medizin, klassichen Buchdruck vs. Infos aus dem Netz für klinische Recherchen, Lektorate (Was Verlage leisten), Foren und andere Portale, soziale Ängste, Interessengeleitete Infos aus dem Netz, Automatische Online-Therapien, Menschen-gestützte Internet-Therapie, Google-Health, Chancen der Internetmedizin und vieles mehr.

PC005 Alkohol

In der fünften Folge sprechen wir über das weite Feld der Probleme rund um den Alkohol, die Formen von Alkoholerkrankungen, Straftaten, Craving, Erkrankungsphasen, Therapiephasen (Motivationsphase, Entgiftung, Entzugsbehandlung, Entwöhnungsbehandlung, Abstinenzerhaltung), Benzodiazepine (Valium), Clomethiazol (Distraneurin), Disulfiram (Antabus), Ursachen, Selbsthilfegruppen, Psychotherapie, Kater und Gegenmittel, Stigmata der Suchtmedizin, den Kindercheftag und vieles mehr.

PC004 Das perfekte Leben

In der vierten Sendung sprechen wir locker über Dr. Drew, die Fragilität des Lebens, unsere Anspruchshaltung an das Schicksal, Coping, den Wunsch nach Kontrolle, Erwartungen an die Medizin, Genuss, Kindererziehung, Origins of narcissism in children, Partnerschaften, Ariadne von Schirach (Interview, “Du reichst mir”), Verabredungen, den technischen Fortschritt der 80er Jahre, Wasser als wichtigstes “Medikament” des alten Menschen, “Berufseinstieg Arzt“, “Food-Porn” in den sozialen Netzwerken, Pharmaunternehmen, ein neues “Skill” und die 2Do App.

PC003 Psycho-Begriffe

In der dritten Sendung reden wir über Skills, Dr. Drew Pinsky (Video-Interview, Twitter), Loveline (Radiosendung), Psychopharmakotherapie griffbereit, Kindle Direct Publishing, Bücher, Heinrich Steinfest, das Sterben der Röhrenfernseher, Kunst, sowie ab Minute ’21 zum Thema Psycho-Begriffe über “Steady State”, “Affekte”, “Schweigepflicht”, “Coping”, “Werther-Effekt” (Artikel von Stefan Niggemeier), “Persönlichkeit” (Big Five), “Betreuung” und “Einwilligungsvorbehalt” (Video) und “Medizinische Leitlinien (der AWMF)“.

Rückmeldung geben oder Frage stellen

IMG_1801 

Künstler: Egbert Bortfeldt aus der Region Hannover

PC002 Stationäre Psychotherapie

In der zweiten Sendung sprechen wir über Stationäre Psychotherapie. Wir versuchen zu beschreiben, wie solch eine Behandlung wirkt und welche unterschiedlichen Methoden es gibt. Weil wir das Ganze noch nicht lange machen, haben wir vergessen am Ende zu erwähnen, wann eine psychotherapeutische Behandlung im Krankenhaus in Frage kommt: z. B. bei sehr schweren seelischen Erkrankungen, bei einem belastenden sozialen Umfeld, wenn körperliche Krankheiten bestehen, die im Krankenhaus besser aufgehoben sind, bei krisenhaften Phasen in einer ambulanten Therapie.

Ausführliche Shownotes bald.

Links zur Show:
Strotzka-Definition (zur Psychotherapie)
Milieutherapie
Georg Groddeck
Sanatorium Schloss Tegel
Chimney Sweeping (Breuer)
Übertragung
Gegenübertragung
Strukturbezogene Psychotherapie
Psychodynamik
Verhaltenstherapie
Kunsttherapie
Musiktherapie
Ressourcenaktivierung
Therapiemotivation

PC001 Kommunikation

In der ersten Ausgabe unserer neuen Gesprächsreihe, die versucht, Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie hörbar (und verstehbar) zu machen, geht es um Kommunikation. Und weil der Podcast bei diesem unendlichen Themengebiet rund um die Uhr live senden müsste um alles Wichtige abzugrasen, begrenzen wir uns auf die Kommunikation im Krankenhaus und in der Psychotherapie, insbesondere auf jene zwischen Patienten und Ärzten.

Shownotes:
Visite
Unbewusste, non-verbale Kommunikation
Soziale Rolle
Choreographie der Visite
Medizinersketche
Psychose / psychotisch sein
Die ärztliche Schweigepflicht
Internet-Psychotherapie
Psychotherapie via Text
Psychodynamische Psychotherapie
Übertragung
Supportive Psychotherapie
Otto Kernberg (Psychoanalytiker)
Fotoband 50 Shrinks
Warnfunktion bei Facebook