PC141 Stationsäquivalente Behandlung (StäB)

Ich war zu Gast bei Julia Göbel und Dominik Laumann in der LVR Klinik Köln, Standort Mülheim.
Das Team dort hat gerade die stationsäquivalente Behandlung (Stäb) implementiert. Stäb ist eine aufsuchende psychiatrische Behandlung von Menschen, die eigentlich eine stationäre psychiatrische Behandlung bräuchten, dies aus unterschiedlichen Gründen aber nicht wahrnehmen können, so dass das psychiatrische Behandlungsteam statt dessen täglich zum Patienten nach Hause kommt. Eine gute Übersicht und Auswertungen der bisherigen Stäb Aktivitäten findet ihr z.B. hier auf einer Seite des GkV Spitzenverbandes.

Julia und Dominik geben uns eine persönlichen Einblick in die praktische Umsetzung, die täglichen Herausforderungen und auch die organisatorischen Anforderungen an StäB.

1 Gedanke zu „PC141 Stationsäquivalente Behandlung (StäB)“

  1. Danke, das war sehr informativ. Für mich als Betroffene, wäre das genau die richtige Lösung. Da ich Tiere zu versorgen habe und niemanden habe, der das übernehmen kann, ist es mir nicht möglich stationär zu gehen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar