PC037 Was gute Psychotherapeuten tun

9. Januar 2017, 6.00 Uhr / live on tape vom 5. Januar 2017

Im siebenunddreißigsten PsychCast sprechen wir zunächst über Christians Audiokommentar, der uns vom KIDZ-Podcast erreicht hat und sich auf Neuroleptika bezieht. Danke dafür! Dann sprechen wir über unsere Vorstellungen, was eine gute Therapeutin, ein guter Therapeut tun sollten (auch wenn das naturgemäß nicht immer 24/7 gelingen kann…).
Absolute Buchempfehlung zu diesem Thema für alle angehenden, neuen und etablierten Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, und alle, die sich für Psychotherapie interessieren oder Yalom-Fans sind:

Irvin D. Yalom: Der Panama-Hut oder Was einen guten Therapeuten ausmacht (Amazon Affiliate Link)

und hier die anfangs erwähnte Fundsache der Woche über den “allgemeinen Eindruck”:

Michael Linden et al.: Der „allgemeine Eindruck (Impression Formation)“ in der Diagnostik und Therapie psychischer Störungen

Die Achtsamkeits-App

Bitte bewertet uns bei iTunes!

5 Antworten auf „PC037 Was gute Psychotherapeuten tun“

  1. meditation
    headspace.com app I found to be the best (i do not profit) as it comes closest to doing some actual training with a highly qualified teacher, which I would always recommend.
    Training (or retraining) the mind is a complex process which, as psychiatrists you already know, of course. I feel it is best undertaken with circumspection.
    I see parallels with psychotherapy which also works in areas of training patients minds and I presume you would probably not tell your patients to learn to manage their various conditions solely with an app or book, though you may recommend them as aids to the therapy in specific cases?

    Good luck! I hope you will succeed….there is a book worth of comments here which I find hard to refrain from writing…luckily regular meditation has given me awsome impulse control….

  2. Ich bin während der Vorbereitung auf die (erfolgreiche) Psychiatrie/Psychotherapie-Prüfung bei der Ärztekammer auf Eure Seite gestossen, habe dabei viel gelernt und auf der Fahrt zur Prüfung habe ich am Morgen noch diesen Beitrag übe gute Psychotherapeuten gehört. War wirklich klasse und beruhigend – und konnte bei den anderen Prüflingen für Euch Werbung machen und sogar am Ende der Prüfung etwas aus Eurem Beitrag topaktuell zitieren. Weiter so, es ist toll und bereichernd, Euch bspw. beim Autofahren zuzuhören.

  3. Habe Euren Podcast erst jetzt gehört, Eure Punkte, die einen guten Therapeuten auszeichnen , sprechen mir als Nephrologin aus der Seele und sind doch auch die drei Punkte, die einen guten Arzt im Allgemein ausmachen:
    1. Herstellen einer guten Beziehung
    2.Verstehen was die aktuelle Not, das akute Problem ist und
    3. Hoffung machen ( Aufbau eines positiven Erwartungshorizontes, hat das nicht Uexkül gesagt? )
    Das klingt so einfach und ist aus meiner Sicht der Schlüssel, um auch in der Schulmedizin psychosomatisch zu arbeiten.
    Aber dazu muss man nicht auf das Symptom, sondern auf den ganzen Menschen blicken (nicht nur den Psycho, sondern den Menschen sehen, wie Ihr gesagt habt) Diese Haltungsänderung wäre der Kern einer neuen Medizin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.