PC093 Mit der Atmung den Streß-Level senken und weitere Psycho-Tools des Alltags

In  der 93. Folge präsentieren wir euch jeweils unsere persönlichen TOP 3 Tools zur Stärkung der Psychischen Gesundheit. 

Wir haben diese Folge auf Video aufgenommen und zeigen sie auch auf unserem neuen YouTube-Kanal! Wenn ihr uns also mal „on air“ sehen wollt, dann abonniert diesen Kanal hier: https://www.youtube.com/channel/UCzp_2clAta4sNXci4IFkJjg. Der Link direkt auf das Video dieser Folge ist hier

Wir möchten uns für die Tonstörungen entschuldigen, die an einigen Stellen im Video auftauchen. Unsere primäre Aufnahme hat nicht funktioniert, so dass wir auf den Skype-Call-Recorder zurückgreifen mußten, und der hat immer wieder kurze Störgeräusche aufgezeichnet. Aller Anfang ist schwer, und wir geloben, unsere technischen Fähigkeiten mit der Zeit zu verbessern!

Links:

Wir danken ganz herzlich Blinkist für die Unterstützung dieser Folge des PsychCast. Blinkist hat gerade eine Rabattaktion für PsychCast: Ihr erhaltet 25 % Rabatt auf das Blinkist Jahresabo. Ihr könnt es kostenlos testen unter www.blinkist.de/psychcast.

5 Gedanken zu „PC093 Mit der Atmung den Streß-Level senken und weitere Psycho-Tools des Alltags

  1. Für mich ist Gartenarbeit (bzw. eher Balkonarbeit 😉 ) immer ganz wertvoll, um runterzukommen – und dann die “Früchte” in Form von guten Düften, Schmetterlingen, Bienen und Hummeln zu genießen…

  2. Super schöne Sendung, mal mit Bild, dankeschön!
    Sehr gute Tipps, die alle prima zur Selbststabilisierung funktionieren. Ich wende sie bereits viele Jahre an. Schreiben ist generell sehr förderlich, einfach Sätze und Bilder finden, welche zu bestimmten Situationen, Stimmungen und Gefühlen passen. Auch die Willenskraft ist ein gutes Mittel, um Dinge zu erreichen und dann zufrieden und stolz auf sich zu sein. Es heißt ja, der Wille sei wie ein Muskel, der irgendwann bei Überanstrengung/Dauer erschlaffe. Da ist schon was dran. Deshalb muss immer auch ein wenig Belohnung/Spass rausspringen, man darf es nicht übertreiben. Unterstützend sind für mich glaubhafte Erklärungen, also Sinnhaftigkeit. Sehr empfehlenswerte Tipps, um Gesundheit zu stärken!
    Zu nennen wäre noch Achtsamkeit, d.h. nicht jedem Impuls sofort zu folgen (z.B. Telefonklingeln), sondern bewusst innezuhalten. Ich bemühe mich zudem, jeden Tag etwas lockerer zu werden, irgendetwas Belastendes loszulassen und es höherer Verantworlichkeit zu übergeben. Das gelingt nur in Phasen relativer Offenheit, wenn Schweres bewusst wird. Um Gedanken in Gang zu bringen hilft Laufen und Bewegung sehr gut. Natur wirkt einfach stimmungsaufhellend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.