PC033 Glück auf dem Lehrplan: Lernen – analog, digital, phänomenal?

In unserer 33. Sendung vom 26. November 2016 plaudern wir über das Lernen. Wir erfahren dabei viel über die Gegenwart und Zukunft von Schule durch unserem Gast Egbert, der seit 15 Jahren Grundschullehrer in Niedersachen ist. Die Sendung wurde live ins Netz gestreamt – unter großer Beteiligung von Euch. Gerne könnte Ihr bei Twitter unter #youliveyoulearn weiter mitdiskutieren. Danke an Xenim für’s Streamen!

Audioquellen unserer Diskussion:
Prof. Dr. med. Manfred Spitzer im SWR1-Leute-Podcast vom 7.8.2012
Christian Bischoff in “Die Kunst, Dein Ding zu machen” (Podcast) vom 23.11.2016
Prof. Dr. Christian Pfeiffer, Kriminologe im Inside-Brains-Podcast vom 11.11.2016

Links:
Manfred Spitzer: Digitale Demenz: Wir wir unsere Kinder um den Verstand bringen bei Amazon
Why I read a book a day (and why you should too): Tai Lopez | TED-Talk
DGPPN-Kongress für Psychiatrie in Berlin
Ken Jebsen mit seiner Medien-Plattform KenFM

Musikalischer Gast:
Zim Zum Crash mit dem Song Space Jokey (mit Dank an Ismene und Ihre Band).
Das erste Album Oneironaut erscheint im Dezember 2016 und wird hier erhältlich sein: www.zimzumcrash.com

2 Gedanken zu „PC033 Glück auf dem Lehrplan: Lernen – analog, digital, phänomenal?

  1. Puh, die Sendung hat mir besser gefallen als ich befürchtet hatte, nachdem in den ersten Minuten bereits der Name “Hüther” fiel. Wenn jemand Hüther anführt, geht mir als KJPler das Messer in der Tasche auf, weil der Herr Professor mit seinen Äußerungen zu ADHS und Ritalin ziemlichen Schaden anrichtet (https://www.psiram.com/ge/index.php/Gerald_H%C3%BCther#Auffassungen_zu_ADHS).
    Leider lässt er es darauf nicht beruhen. Er hat unter anderem ein Buch mit Irina Prekop zusammen geschrieben. Prekop hat die Festhalte”therapie” in Deutschland (u.a.) populär gemacht und vertritt eine Art schwarze Pädagogik, die übelkeiterregend ist (https://www.amazon.de/Auf-Schatzsuche-unseren-Kindern-Entdeckungsbuch/dp/3466307309).

    Mir hat der kleine Einblick in den Schulaltag gefallen und das Wissen gefreut, dass sich seit meinem Ausscheiden etwas verändert hat. Leider wird das dazu führen, dass ich nicht mehr so undifferenziert über Lehrer lästern kann. Blöd!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.