PC090 Sina spricht über Mut und Magersucht

Wie kann man es schaffen, Krankheitsverhalten abzubauen? Woher nimmt man die Kraft, sich auf den Weg in eine Klinik, Tagesklinik oder ambulante Psychotherapie zu begeben? Mit welcher Haltung kann es gelingen, eine psychosomatische Krankheit zu überwinden?

In der 90. Folge des PsychCasts haben wir Sina zu Gast. Sie hat sich mit dem Themenwunsch “Mut” an den PsychCast gewendet. Weil Sina selber sehr erfolgreich gegen eine Magersucht kämpft und herausgefunden hat, wie wichtig Mut in solch einer Situation ist, haben wir sie zum Gespräch eingeladen. Sie berichtet uns sehr offen wie es ist, an einer Anorexie zu leiden und wie wichtig Mut ist, um sich davon zu befreien.

Im zweiten Teil dieser Ausgabe beschreibt Sina, die selber Psychologie studiert, was man in diesem Studium lernt und was ihr daran so einen großen Spaß macht.

Wir beim PsychCast konnten viel von Sinas Bericht lernen und sind begeistert von der Klarheit, mit der sie uns teilhaben lässt. Vielen Dank für das interessante und mutmachende Gespräch an Sina – und Euch viel Interesse beim Zuhören.

Hier geht es zu unserem Kooperationspartner Blinkist, wo Ihr als Hörer des PsychCast derzeit 25% auf das Jahresabo Blinkist Premium erhaltet.

PC036 Psyche und Ernährung: zur Bedeutung des Essens

26. Dezember 2016, 6.00 Uhr / live on tape vom 22. Dezember 2016

Essen ist ein frühes Beziehungsthema, das uns lebenslang begleitet…

Im 36. PsychCast, den wir Euch zu Weihnachten servieren, besprechen wir zunächst Eure Fragen und Kommentare zum Thema Neuroleptika. Dann steigen wir in die Tiefen der psychoanalytisch-psychosomatischen Ebene von Ernährung hinab: Mutter-Imago, Nabelschnuren, Belohungssystem, Sättigung…
Schließlich sprechen wir auch über endokrinologische Aspekte, Weihnachtsbräuche mit Traditionsessen, Kaffee, Oralität, Essstörungen wie Anorexie und Bulimie, streifen die Adipositas und landen immer wieder bei Mutter Natur und ihrer spendablen Brust… Wie versuchen auch spontan, die Fragen von Euch Hörerinnen und Hörern auf Facebook und Twitter zu beantworten.
Außerdem: Macht essen glücklich?  Warum ist es so schwer, das eigene Essverhalten zu ändern?

Viel Spaß und guten Rutsch wünschen Eure Psychonauten Alexander und Jan!

Links zur Folge:
Warum Mediziner podcasten sollten
Psychische Deprivation” bei Wikipedia
René Spitz: Vom Säugling zum Kleinkind (Amazon affiliate)
Wie essen glücklich macht (anders als man denkt) von der ARD
Essen ist mehr als Stoffwechsel (n-tv)
Moeller, Michael Lukas: Gesundheit ist essbar. München: Goldmann 1991
Uexküll, Thure von: Psychosomatische Medizin. München: Urban und Fischer 2008 (S. 677-687)