PC017 Hypochondrie – eine ernste Erkrankung

Im 17. PsychCast sprechen wir über eine oft verharmloste Erkrankung: die Hypochondrie. Sie ist zu unterscheiden von unserer kulturell allgemein akzeptierten Form hypochondrischer Gedanken oder Befürchtungen. Werden Krankheitsängste selber das Hauptsymptom einer psychischen Krankheit, kann dies schlimme Folgen haben. Darüber sprechen wir, sowie über Modelle und Konzepte sowie die Therapie der Hypochondrie. Jetzt mit Kapitelmarken. Diesmal leider mit mittelmäßiger Audioqualität, da mit einem Mikro etwas nicht so ganz stimmte.

Link: Stimmungstagebuch-App
Beitrag aus “Der Freitag” über Psychoanalyse und Verhaltenstherapie